Herzlich Willkommen

Höhepunkte unterm Himmelszelt 2016

Endlich ist der Sommer da und die Sonne bringt in den Bergen den letzten Schnee zum Schmelzen. Nun beginnt wieder die Zeit, in der man hinauf auf die Gipfel, zu den Almen und Kapellen wandern kann, um dort Gottes Nähe zu spüren. Zum Beispiel bei einem der vielen Berggottesdienste, die auch in diesem Jahr wieder gefeiert werden – vom Fichtelgebirge über den Bayerischen Wald bis in den Alpenraum. Vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.

Wir laden Sie herzlich ein!

Ihre Kirche im Grünen

Allgäu und Kleinwalsertal

Fast 2000 Meter erhebt sich das Walmendinger Horn am Rande des Kleinwalsertals westlich vom Mittelberg. Hier, auf dem „Berg der Sinne“, feiert die Gemeinde Hirschegg am Donnerstag, den 25. August um 10.30 Uhr unter dem Motto "Gutes wächst durch Gutes" einen Berggottesdienst. Der Gottesdienst vor gigantischem Bergpanorama ist für alle da - in größtmöglicher ökumenischer Weite und bei jedem Wetter. Er ist Teil der Sommerakademie 2016 und wird gemeinsam mit der TH Köln, Fachbereich Soziale Arbeit, gestaltet.
Weitere familienfreundliche Berggottesdienste am Walmendinger Horn am Donnerstag, den 1., 8., 15., und 22. September jeweils um 10.30 Uhr. Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst im Bergrestaurant statt. Berg- und Talfahrt sind mit der Bergbahn möglich. Neben der tollen Aussicht können sich Naturliebhaber über einen Alpenblumenlehrpfad freuen, der zwischen Bergstation und Gipfelkreuz an rund 130 verschiedenen Pflanzen- und Blütenfamilien vorbeiführt.

Berchtesgadener Land

Nach einer rund zweitstündigen Wanderung ab Parkplatz Klausbachhaus ist die Bindalm am Hirschbichl im Nationalpark Berchtesgaden erreicht. Hier bei Ramsau feiert das Pfarramt Berchtesgaden am Samstag, den 27. August um 11.00 Uhr einen Berggottesdienst für die ganze Familie. Auf der Wanderung ergeben sich neben der Gelegenheit zu Naturbeobachtungen faszinierende Einblicke in die Gebirgszüge beiderseits des Tals. Wem der Sinn nicht nach Wandern steht, kann den Almbus 847 ab Haltestelle Klausbachhaus am Eingang zum Nationalpark nutzen. Abfahrt 09.50 Uhr. Bei Regen entfällt der Gottesdienst.